nederlands   uk   de Startseite Klauengesundheit Eutergesundheit Nahrung Im Stall Kontakt  


 

Bestätigt die Praxis die Theorie? 

Mts van Weperen hat in Oosterwolde, Holland, ein Milchbetrieb mit 500 Kühe. Jan van Weperen hält das JetWash System als einer der Managementmaßnahmen, die zur Verringerung Mortellaro beitragen können. Er hat das KlauenWaschsystem seit Anfang diese Jahr in Betrieb - gleichzeitig mit ein neue DeLaval #40 Karroussel - und er findet es sehr vielversprechend. "Die Mortellaro Infektion war bei uns schon vorher nicht hoch, aber mit diese Verbesserung werden wir für die Null gehen", sagt er. 

Van Weperen verwendete vorher immer schon Formalin Fußbäder, die mit Kupfersulfat kombiniert werden. "Mit der Verwendung von Kupfersulfat ist sofort gestoppt sobald das JetWash System installiert war", sagt er. "Wir verwenden Formalin noch ein paar Tage in der Woche. Aber wenn die Infektion bald praktisch null ist, dann können wir, denk ich, das Produkt komplett weglassen. Kupfersulfat und Formalin sind schwere Chemikalien, die krebserregend sein können. Es ist wahrscheinlich, das uns das gebrauch eingeschränkt wird. "

Weiteres ist es für Mts van Weperen auch sehr wichtig das die Mitarbeiter (Manche arbeiten dort schon mehr als 25 Jahre!) nicht mehr mit diese Chemikalien arbeiten müssen. Das mit den JetWash überhaupt viel weniger (und angenehmer) Arbeit mit Klauenpflege benötigt ist kann man ein nächstes großes Vorteil nennen!!

Van Weperen schätzt €800 Kosten pro Jahr für Abschreibung nötig zu sein. "Aber da gegenüber gibt es Arbeitsfreude und reduzierte Infektion von Mortellaro" sagt der Friesische Viehhalter. 

"Uns macht es hier bestimmt ziemlich Glücklich!!"

 

 


Copyright 2010 Dairy Solutions    --    Prikwei 32    --    8495NG Aldeboarn    --    The Netherlands    --    info@dairysolutions.nl